Combat Karate

"Erkennt den Krieg nicht als von Aussen,
sondern von Euch selbst geschaffen und gewollt,
dann habt ihr den Weg zum Frieden vor Euch."
Hermann Hesse

Viele Meister der traditionellen Kampfkünste mußten damals wie heute erkennen, daß der Stil, den sie soviele Jahre lang praktiziert hatten, sich oft nur sehr unzureichend zur Selbstverteidigung eignete.

So entstand in den Sechzigerjahren eine Vielzahl von Kampfsystemen unter dem Postulat der optimalen Selbstverteidigung. Diese Systeme wurden von Großmeistern verschiedenster Stilrichtungen - nicht selten im Auftrag von Polizei und Militär - erstellt und konnten daher oftmals auf ihre Effizienz überprüft werden. Da im Westen auf diesem Gebiet seit jeher größere Transparenz als in Asien geherrscht hatte, konnten zahlreiche neue (???) Erkenntnisse gewonnen werden - viele Mythen wurden allerdings auch entzaubert.

Heute ist diesen Systemen gemeinsam, daß sie auf stilistische Schnörksel aber auch auf Formen weitgehendst verzichten und sich zumeist auf eine geringe Zahl von hocheffizienten Techniken beschränken.

In Wr. Neustadt wird Combat Karate weniger als eigenes System von Techniken verstanden, sondern als vielmehr stilfreies "Modul Selbstverteidigung", das im Verbund mit den anderen in Wr. Neustadt gelehrten Kampfkünsten unterrichtet wird. Da jede traditionelle Kampfkunst im Prinzip über eine ausreichende Anzahl selbstverteidigungstauglicher Techniken verfügt, soll hier im wesentlichen nur aufgezeigt werden, welche aus der Unzahl von Techniken für die Selbstverteidigung eher geeignet sind und welche nicht.

Der Schwerpunkt des Combat Karate-Unterrichts liegt aber nicht nur in der Anwendung tauglicher Techniken, sondern vor allem in Verhaltenstraining, Prävention, Psychologie und strategischer Schulung. Auch Aspekten der aktiven und passiven Trefferwirkung (autonome Reaktionen, offensive mind set,...), wird verstärkte Bedeutung beigemessen.

Derzeit werden im Combat Karate nur Dan-Träger, Vertreter gefährdeter Berufsgruppen und Exekutivkräfte unterrichtet.